geführte Wohnmobilreise - Elbe Tour - Tag 7


ca. 200 km - ca. 3,0 Fahrtstunden

Wir hoffen das trotz Kuhschwanzbier und Festgelage heute keine Nachwirkungen zu spüren sind und fahren nach dem Frühstück in Richtung Havelberg, dessen historisches Zentrum sich auf einer Insel in der Havel befindet. Im 7. Jahrhundert siedelten westslawische Stämme rechts der Elbe an. Später wurde zur Missionierung der örtlichen Bevölkerung ein Bistum gegründet und der Bischof erhielt aus königlichem Besitz die Hälfte des Havelberger Burgbezirks, um dort seinen Sitz und eine Kathedrale zu errichten. Sehenswert sind deshalb die Altstadt auf der Insel und der Dom, Beguinenhaus, Rathaus usw. Am ersten Wochenende im September findet hier jedes Jahr der Havelberger Pferdemarkt statt, der größte seiner Art in Europa.

Von Havelberg geht es weiter nach Ludwigslust das in der Region unter der Abkürzung Lulu bekannt ist. Sehenswert ist hier das „Versailles des Nordens“ also das Ensemble rund um das Barockschloss Ludwigslust und auch die darum angelegte Residenzstadt mit vielen Denkmalbauten.



Von Ludwigslust werden wir über Boitzenburg und Lauenburg fahren um dann ein letztes Mal die Elbe zu überqueren und einen Stellplatz in einem Sportboot Hafen direkt an der Elbe für die letzte Übernachtung zu wählen. Die Quelle der Elbe, oder Albia wie die Germanen sie nannten, liegt im Riesengebirge in Tschechien und der Fluss gehört mit einer Länge von 1100 km zu einem der längsten in Europa und sogar zu den 100 längsten der Erde. Wir haben auf unserer Reise viele interessante Orte rechts und links der Elbe gesehen aber es gibt noch viel, viel mehr. Eine weitere tolle Strecke verläuft z.B. von Magdeburg bis Dresden ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren