geführte Wohnmobilreise - Ostsee Tag 5


ca. 80 km - ca. 1,5 Fahrtstunden

Heute werden nicht mit den Reisemobilen weiterfahren und so bietet sich eine Vielzahl toller Unternehmungen vor Ort. Natürlich kann man am Ostseestrand stundenlang bei passendem Wetter in der Sonne relaxen oder schwimmen gehen. Radfahren, Wandern und Angeln sind hier genau so angesagt und es gibt in der Nähe ein beliebtes Golf Resort. Die meisten werden sich aber sicherlich mit „Molli“ anfreunden.

Direkt am Stellplatz befindet sich die Haltestelle vom „Molli“, dem Traditionszug, der Sie nach Bad Doberan, Heiligendamm oder Kühlungsborn bringt. Insbesondere die originalgetreu aufgearbeitete Innenausstattung der Wagen schafft ein unverwechselbares Flair von Dampfzug-Nostalgie.

Bad Doberan ist bekannt für sein gotisches Münster, die gut erhaltene Altstadt, die traditionsreiche Ostseerennbahn, sowie für seinen Stadtteil Heiligendamm. Der wurde 1793 gegründete und ist damit das älteste Seebad auf dem europäischen Kontinent. Heiligendamm wird, auf Grund der weißen Häuserreihe in Strandnähe, auch die „Weiße Stadt am Meer“ genannt und ist seit dem G8 Gipfel 2007 international bekannt. Kühlungsborn ist der größte Bade- und Erholungsort Mecklenburgs. Mit mehr als 3 km Länge verfügt Kühlungsborn über eine der längsten Strandpromenaden Deutschlands. Am westlichen Ende mündet die Promenade in den Baltic-Platz. Der breite Sandstrand zieht sich über etwa sechs Kilometer hin.



In den Restaurants der Ostseebäder gibt es tolle kulinarische Köstlichkeiten, aber auch direkt am Stellplatz bietet das "Strandgut" Restaurant ein Vielfältiges Getränke- und Speisenangebot von den klassischen Fischgerichten bis zum Steak. Das Bier vom Fass schmeckt in der Natur bei der Beobachtung des Sonnenuntergangs ja immer noch am besten ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren